Home

Wer steckt hinter Balanda? - Ein Portrait

Christian

 

Er lernte das Didgeridoo auf einem längeren Indien-Aufenthalt kennen und lieben. Seitdem pendelt er zwischen seiner Herzblut-Heimat am Rande des Bayerischen Waldes und seiner Wahlheimat Franken hin und her. Christian baut und bemalt seine Didges selbst - und hat die anderen nun auch dafür begeistert. Sein virtuoses Spiel ist der Herzschlag von Balanda, seine Harmonie mit dem Instrument ist seine Seele.... Dabei können schon mal bayuwarische Anflüge durch ein Australisches Instrument ans Ohr des Zuhörers gelangen! Wenn er mit altbayerischem Charme und Woidler-Slang zwischendurch den Zuhörern was erzählt, muss hin und wieder jemand den Dolmetscher spielen. Christian beschäftigt sich außerdem intensiv mit Heilsteinen, Symbolik und esoterischen Themen. Er stöbert zudem gerne nach exotischen Instrumenten und hat u.a. das HANG für uns entdeckt (siehe "Instrumente").

 

 

Sven

Sven wurde auf einer Reise durch Australien von der Didgemania angesteckt und brachte sich gleich das erste Didge aus dem Ursprungsland dieser Musik mit. Seitdem ließ ihn das Didgen nicht mehr los. Sven ist Mitbegründer des Schweinfurter Australien-Stammtisches und mag sehr, wenns richtig groovt. Er ist gerne experimentierfreudig und kann mit geschlossenen Augen während des Spielens richtig abheben. Ohne Sven und Robby gäbe es uns nicht, denn die beiden haben das Didge nach Franken gebracht und schon vor "Balanda"-Zeiten öffentlich vorgestellt.

Sven hat die größte Sammlung authentischer Didgeridoos von uns allen und schnitzt ebenfalls Instrumente im Eigenbau.

 

Robby

Robby ist langjähriger Kumpel von Sven und teilt deswegen natürlich auch die Leidenschaft für das Didgeridoo und Australien. Robby spielt das Didge gerne auf traditionelle Art, kann aber bei entsprechendem Groove auch sehr gut einschwingen. Robby ist das stille tiefe Wasser - aber wenn er das Didgeridoo ansetzt, öffnet sich eine andere Welt. Inzwischen hat er sich auch mit der Indianer-Flöte und Percussion angefreundet und ist mächtig stolz, daß diese Freundschaft nicht einseitig ist...

Robby ist außerdem unser "Aufnahme-Techniker"...soweit dies unsere bescheidenen Mittel zulassen. Mittlerweile sind schon 2 Cd´s entstanden, und nicht nur er ist stolz darauf.

 

Uli

Uli hat uns gerade noch gefehlt! Auch er war längere Zeit in Indien und wurde von der indischen Philosophie mitgerissen. Er is das "OM" der Band. Seine Mantras, begleitet vom Harmonium und Didgeridoo ,zaubern eine Spiritualität, die uns alle immer wieder begeistert.Sein Gesang berührt nicht nur uns, und wenn er die Obertöne zum Besten gibt, ist es um uns alle geschehen. Er vesteht es aber auch, sich mit Klangschalen, Zimbeln und Schamenentrommel in das Klangbild von Balanda einzufühlen.

Meditation

Für unsere musikalische Weiterentwicklung und Selbstfindung spielt unser (nahezu) wöchentlicher Meditationskreis eine zentrale Rolle. In unsere Instrumente vertieft erhalten wir hier einen direkten Zugang zum wahren Sein. Folgt mit einem Klick auf das Bild und erhaltet Einblick...